Klinische Studien

Als besonderen Schwerpunkt unterhalten wir ein klinisches Studienzentrum, in dem wir Ihnen moderne, teils noch nicht zugelassene medikamentöse Therapien für bestimmte Hauterkrankungen anbieten können. 


Wir wollen Sie mit Haut und Haaren!

Sie als Patient sollen bei uns stets die bestmögliche Therapie erhalten. Doch was ist die beste Therapie? Mit Hilfe von Klinischen Studien kann diese Frage beantwortet werden. Dafür werden im Rahmen von Studien bei einer Vielzahl an Patienten – sogenannten Probanden – neue, Erfolg versprechende Medikamente und Wirkstoffkombinationen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit geprüft. Anschließend werden die Therapieerfolge mit anderen Behandlungsstrategien objektiv verglichen, um so eine Verbesserung der therapeutischen Versorgung hautkranker Patienten zu erreichen.

Interessieren Sie sich für eine unserer aktuellen Studien? Gerne geben wir Ihnen am Telefon oder per Mail weitere Auskünfte. Haben Sie nach Erhalt aller detaillierten Informationen weiterhin Interesse an einer Teilnahme, vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Dr. Niesmann oder Dr. Othlinghaus prüfen in einer Voruntersuchungen, ob Sie für die Studie geeignet sind, das heißt, ob Sie von der Behandlung profitieren können. Erst danach müssen Sie sich entscheiden, ob eine Teilnahme für Sie in Betracht kommt.

Als Proband entstehen Ihnen natürlich keine Kosten – Medikamente sowie sämtliche Untersuchungen sind für Sie komplett kostenlos. Zudem erhalten Sie bei zeitlich aufwendigen Untersuchungen eine Aufwandsentschädigung von uns. Die Erstattung der Ihnen entstehenden Fahrtkosten ist bei fast jeder Studie möglich.

Alles zu Ihrer Sicherheit!

Bevor Sie von uns ein noch nicht zugelassenes Medikament erhalten, müssen zahlreiche Bedingungen erfüllt sein. Die Ärzte und Studienschwestern im Team sind verpflichtet streng nach der sog. GCP-Verordnung (http://www.gesetze-im-internet.de/gcp-v/index.html, Verordnung über die Anwendung der Guten Klinischen Praxis bei der Durchführung von klinischen Prüfungen mit Arzneimitteln zur Anwendung am Menschen) zu handeln. Die Einhaltung aller damit verbundenen Vorgaben wird bei uns vor Ort regelmäßig überprüft. Vor jeder neuen Studie entscheidet eine unabhängige Ethikkommission (in unserem Fall die Ethikkommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe, http://www.aekwl.de/?id=592), ob die Studie an unserem Zentrum durchgeführt werden darf.

Während einer Studie werden sie regelmäßig untersucht, viel regelmäßiger und gründlicher und ausführlicher als es im regulären Praxisberieb möglich ist. Wir haben viele Fragen an Sie. Jedes Zipperlein wird von uns ernst genommen – es könnte sich um eine Nebenwirkung Ihres Prüfmedikamentes handeln.

Wir nehmen uns Zeit für Sie!


Aktuelle Studien

Studie Zur Behandlung der Mittelschweren bis schweren Neurodermitis

Wenn Sie an einer mittelschweren bis schweren Neurodermitis (atopisches Ekzem) leiden, kommen Sie eventuell für die Teilnahme an einer klinischen Studie in Frage. Wir suchen Frauen und Männer ab 18 Jahren, die im Rahmen der Studie mit einem noch nicht zugelassenen Medikament behandelt werden.

Bei Interesse und für weitere Informationen wenden Sie sich an unser Studien-Team (Frau Blome und Frau Jänsch) unter der Durchwahl 0234-64 087 105.

 

Studie zur Behandlung entzündlicher Pilzinfektionen der Haut

Leiden Sie an einer entzündlichen Pilzinfektion der Haut?

(Symptome: Rötung, Nässen, Hautschäden, schmerzhaftes Brennen, vor allem an Hautfalten)

Falls ja, könnten Sie für eine klinische Forschungsstudie zur Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit einer noch nicht zugelassenen Salbe geeignet sein.

Wir suchen Männer und Frauen im Alter von 18 Jahren oder älter mit einer entzündeten Pilzinfektion der Haut, vorwiegend der Hautfalten.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Studienzentrum unter der Durchwahl 0234-64 087 105.